ACHTUNG! Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer.
Um alle Funktionen dieser Webseite nutzen zu können, und eine Darstellung der Webseite gewährleistet zu wissen, empfehlen wir Ihnen den Browser zu aktualisieren.
Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. Schließen

Unkrautbekämpfung mit Hitze und Stahl



teilen



Unkrautbekämpfung ist in den letzten Jahren ein immer wichtigeres Thema geworden. Auf mechanische oder thermische Art und Weise lässt sich das Unkraut bestens bekämpfen. Vor allem landwirtschaftliche Betriebe profitieren von diesen Techniken.


Unkraut siedelt sich am liebsten dort an, wo es unerwünscht ist. Zwischen den Fugen von Pflastersteinen, auf Kieswegen und in Rinnensteinen am Fahrbahnrand fühlt es sich sehr wohl. Da der Einsatz der chemischen Keule oder der von Pestiziden nach dem Pflanzengesetzt mittlerweile verboten sind, muss man zur Unkrautbekämpfung nach mechanischen oder thermischen Schutzmitteln greifen.


Mechanische Unkrautbekämpfung

Zur mechanischen Unkrautbekämpfung bietet sich die mechanische Wildkrautbürste an. Dieses Gerät ist entweder als Einzweckmaschine oder als Anhänggerät für Traktoren usw. erhältlich. Durch die präzise Einstellung der verfügbaren Bürstensätze passt sich die Wildkrautbürste optimal dem Untergrund an und beseitigt das Unkraut umweltschonend und erfolgreich. Sowohl zur Wildkrautbekämpfung als auch zur Flächenpflege sind auch Kehrmaschinen ideal.


Thermische Unkrautbekämpfung

Für die thermische Unkrautbekämpfung bieten sich Geräte an, die Dampf und Heißwasser mit einer Temperatur von bis zu 100° verwenden, sodass das Unkraut nach wenigen Tagen abstirbt. Optimale Geräte dafür sind Infrarot- und Heißluftgeräte, die mit Wärmestrahlung arbeiten. Es sind auch weitere Modelle verfügbar, die das Unkraut abflammen. Allerdings ist diese Methode etwas extrem. Hitzeeinwirkung (auch ohne Flammen) reicht in den meisten Fällen aus, um die Pflanze absterben zu lassen. Die thermische Unkrautbekämpfung ist nachhaltiger als die mechanische, weil sie nicht nur die Pflanze, sondern auch deren Wurzeln und Keime im Boden zerstört. So lässt sich mühelos das Unkraut auf Kies- und Splittwegen erfolgreich entfernt.


Kombination aus thermische und mechanische Unkrautbekämpfung

Natürlich können auch beide Verfahren kombiniert werden, z.B. im Fall von hochgewachsenem Unkraut. In diesem Fall erfolgt die Unkrautbekämpfung erst mechanisch und danach kommt das thermische Verfahren zum Einsatz.


Agmatech hilft Ihnen mit moderner mechanischer und thermischer Ausrüstung, dem lästigen Unkraut erfolgreich zu Leibe zu rücken. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!